Falerio Wein

weindepot_logo

Falerio dei Colli Ascolani

Falerio ist ein Weisswein von den Hügeln der Colli Ascolani, der erstamls 1596 von Andrea Bacci erwähnt wurde. Seinen Namen leitet er von den Ort Falerone (Falerio Picenus) ab, ein Ort in den Hügeln, gelegen zwischen Ascoli Piceno und Macerata. Seit 1975 ist er ein anerkannter DOC-Wein, dessen Produktion in der gesamten Provinz von Ascoli Piceno erlaubt ist, mit Ausnahme von Weinbergen oberhalb von 700 Metern über dem Meeresspiegel. Der Sortenspiegel wurde 1997 in wichtigen Punkten geändert, er beinhaltet nun die weißen Rebsorten Passerina und Pecorino, neben Trebbiano und Verdicchio. Aufgrund der Rebsortenzusammensetzung reiht sich der Falerio ein in die der tradtionellen Weisswein-Cuveés Mittelitaliens, wie Frascati, Orvieto etc. In der jüngeren Zeit hat sich die Qualität und Frische des Falerio dramatisch verbessert, somit seine Eignung als Aperitif, zu Krustentieren, Meeresfrüchten und Vorspeisen mit den lokalen gefüllte Oliven ascolani bewiesen. – gerardo.de

teaser_pecorinoIm Online-Shop des italienischen Weindepots finden Sie
Falerio dei Colli Ascolani

Falerio – Wein aus regionalen Rebsorten
Attraktiv mit elegantem Duft von unreifem Apfel und belebender Säure, er ist der perfekte Wein für jeden Tag. Um seine Fruchtfinesse unverfälscht in die Flasche zu bringen, wird dieser Wein durchweg in Edelstahl ausgebaut. Charakteristische Merkmale: Strohgelbe Farbe und Anklänge lebendiger Säure mit einem grünen Trend; der Geruch von frischen Blumen und hellgrünen Kernobst, der Geschmack ist weich, salzig, frisch und trocken Rebsorten: 20-50% Trebbiano, 10-30% Passerina, Pecorino 10-30% Anbaufläche: 550 ha Anbaugebiet: liegen in der der Provinz Ascoli Piceno und Fermo Erziehung: Cordon-Erziehung, mind. 2500 Pflanzen per Hektar Bevorzugter Standort: am besten in mittleren Lagen, 400-600 m ü.d.M. Serviertemperatur: 8-10 °C Empfehlung: Fischsuppen, gebratenen Fisch sowohl Meer-und Süßwasser, gefüllte und frittierte Oliven von Ascoli, lebenden Muscheln, Krebstiere und Kopffüßer und mit gebackenem und gedünstetem Gemüse.

Das adriatische Klima der Falerio Region
Die Produktionsfläche von Falerio DOC, liegt aus geologischer Sicht, im Bereich der adriatischen Marken und Abruzzen. Die häufigsten Böden in den Falerio-Weinbergen gehören zum Cambislois, den Braunerden, diese entwickelten sich überwiegend aus silikatischem, kalkfreiem oder kalkarmem Ausgangsgestein. Die Produktionsfläche vom Falerio ist stark vom adrriatischen Küstenklima beeinflusst. Die jährliche Durchschnittstemperatur 14ºC und die durchschnittliche jährliche Niederschlagsmenge liegt zwischen 700 und 800 mm. Die maximale Niederschlagsmenge wird im Monat Oktober erreicht, der trockenste Monat ist der Juli. Die Sommer sind sehr heiß, die Durchschnittstemperatur in den Monaten Juli und August beträgt 23 º C


Impressum: Das italienische Weindepot | Weidenstraße 2 a | 82386 Huglfing im Pfaffenwinkel | USt.ID DE128339263 | Internet www.gerardo.de | eMail kontakt[at]gerardo.de | Der maßvolle Umgang mit Alkohol ist uns wichtig | Unser Angebot richtet sich ausschließlich an Volljährige | Alle unsere Weine enthalten Sulfite | Wir verwenden Cookies um die Funktionalität unserer Seiten zu gewährleisten und die Zugriffe zu messen | bb328f645